Natives Olivenöl extra - naturbelassen

© Antonis Panitsas

Taste of Koroni|Definition natives Olivenöl extra
Kein Mindestbestellwert
Da uns jeder Kunde am Herzen liegt, gibt es bei Taste of Koroni keinen Mindestbestellwert. Ab einem Bestellwert von € 50 fallen auch keine Versandkosten innerhalb von Deutschland an.
100% aus Manufakturen
Die Produktpalette von Taste of Koroni steht für hohe Qualität. Die authentischen Produkte werden mit viel Liebe und Sorgfalt in familiären Betrieben in Griechenland hergestellt.
Direkt Import aus Griechenland
Unsere Produkte werden nach originalen Rezepturen und unter Verwendung regionaler Zutaten hergestellt. Unsere Philosophie ist es nur hochwertige Lebensmittel anzubieten.

Natives Olivenöl extra – das Beste der Olive

Das beste Olivenöl von allen hat auch eine besondere Bezeichnung. Es darf sich "Natives Olivenöl extra" nennen. Bei diesem Produkt ist das Olivenöl naturbelassen und hat gleichzeitig eine besonders hohe und feine Qualität. Übrigens: "Native Olivenöl extra" bedeutet das gleiche wie die italienische Bezeichnung "extra vergine".

 

Natives Olivenöl extra – die Bedeutung der Begriffe

Das kleine Wörtchen "nativ" bedeutet, dass das Olivenöl naturbelassen wurde. Bei der Herstellung des Olivenöls wurden nur mechanische Verfahren verwendet. Das kleine Wörtchen "extra" zeigt an, dass es sich um hochwertiges Olivenöl handelt, das auch die höchsten Ansprüche an Geschmack, Aroma und Inhaltsstoffe erfüllt. Ausschlaggebend für diese Bezeichnung ist der Säuregehalt des Öls. Desto besser das Öl ist, desto niedriger ist der Säuregehalt. Er darf maximal 0,8 Gramm pro 100 Gramm betragen.

Allerdings kommen noch weitere Faktoren dazu: Auch die Peroxidzahl, der Delta-Kappa-Wert sowie K268 und K 232 müssen bei der Qualitätsbestimmung gemessen werden. Die EU hat in einer Verordnung von 2007 genau festgelegt, welche Öle die Bezeichnungen "native" und "extra" tragen dürfen.

 

Mehr zum Thema

➝  Was wir bei der Analyse eigentlich genau gemacht? Der Olivenöltest

 

Natives Olivenöl extra - naturbelassen

Modrig und fauler Geschmack bei Olivenöl. Grund: Überreife und verfaulte Oliven. Bild - Frisch geernteter Koroneiki Oliven.

© Antonis Panitsas

Die besten Oliven für "Olivenöl naturbelassen"

Olivenöl ist naturbelassen und gleichzeitig "extra"-gut, wenn der Olivenbauer bei der Olivenernte umsichtig war. Falls überreife oder faule Oliven geerntet wurden, steigt die Säurezahl nämlich an. Ein guter Olivenbauer weiß deshalb auf den Tag genau, wann der richtige Zeitpunkt für die Ernte gekommen ist, damit sein Olivenöl naturbelassen bleiben kann und außerdem die Bezeichnung "Natives Olivenöl extra" verdient.

Übrigens: Die leichte säuerliche Fruchtigkeit, die Sie bei hochwertigem Olivenöl von "Taste of Koroni" schmecken können, hat nichts mit der Säurezahl zu tun. Die Säurezahl hat keinen Einfluss auf den Geschmack. Sie ist nur im Labor nachweisbar.

 

Ist denn jedes Öl nativ und extra?

Auffallend ist, dass alle Olivenöle auf dem deutschen Markt die Bezeichnung "natives Olivenöl extra" tragen. Ein anderes Olivenöl hat in Deutschland keine Chance. Allerdings kann der weltweite Bedarf an hochwertigen Olivenöl gar nicht gedeckt werden. Deshalb wird immer mal wieder gepantscht. Insider gehen davon aus, dass bis zu 40 Prozent der Öle mit minderwertigen Produkten vermischt sind und die Bezeichnung "Natives Olivenöl extra" gar nicht tragen dürften. Dabei wird häufig so gut gepanscht, dass selbst die erfahrensten Prüfer darauf hereinfallen.

 

Haben Sie Fragen?

Wir beraten Sie gerne

 

Mo-Fr 9-18 Uhr unter

0711 - 94 54 94 34

Ladengeschäft

Stuttgart 70469 • Mühlstr. 26

Freitag 14.00 Uhr - 18.00 Uhr

Samstag 10.00 - 13.00 Uhr

Sicher einkaufen und bezahlen 

Vorkasse Überweisung   Paypal

Wir versenden mit

Wie versenden mit DHL

Folgen Sie uns auf

Auszeichnungen

DLG - Urkunde Olivenöl - Ernte 2016/2017 Olivenöl - DLG