Kostenloser Versand ab 25 EUR
Da uns jeder Kunde am Herzen liegt, gibt es bei Taste of Koroni keinen Mindestbestellwert. Aktuell liefern wir in Deutschland ab 25€ versandkostenfrei.
100% aus Manufakturen
Die Produktpalette von Taste of Koroni steht für hohe Qualität. Die authentischen Produkte werden mit viel Liebe und Sorgfalt in familiären Betrieben in Griechenland hergestellt.
Exklusive Produkte aus Griechenland
Unsere Produkte werden nach originalen Rezepturen und unter Verwendung regionaler Zutaten hergestellt. Unsere Philosophie ist es nur hochwertige Lebensmittel anzubieten.

Ungefiltertes Olivenöl oder gefiltert?

von Taste of Koroni  | 27. September 2019

Einige Leute finden ungefiltertes Olivenöl geschmackvoller, andere hingegen denken das Olivenöl ist schlecht, wenn sie Sedimente am Flaschenboden sehen. Erfahren Sie hier welche unterschiedlichen Filtermethoden es gibt. Welche Auswirkungen eine Filtrierung auf die Qualität, die Verwendung und den Rauchpunkt hat.

Oliventresteröl schädlich oder gesund?

Was schmeckt besser - ein ungefiltertes Olivenöl oder ein gefiltertes? Bildquelle: © pick/shutterstock

Die Olivenölherstellung

Zur Olivenölherstellung werden die Oliven gewaschen und zu einem Olivenbrei zerkleinert. Anschließend wird der Olivenbrei gepresst oder mittels einer Zentrifuge geschleudert. Was übrig bleibt ist ein ungefiltertes trübes Olivenöl. Die kleinen herumschwimmenden Teilchen enthalten Olivenstücke, Wasser und Enzyme und lassen das Öl trüb erscheinen.

In diesem Artikel erfahren Sie alles über die Olivenölherstellung


Ungefiltertes Olivenöl, trübes Olivenöl

Bei ungefilterten Ölen handelt es sich um sehr frische Olivenöle, also Öle welche frisch kaltgepresst oder kaltextrahiert wurden. Hier kann der Verbraucher sicher sein, dass das Öl frisch und garantiert von der letzten Ernte stammt. Zudem ist das Öl reich an Polyphenolen und gesunder Inhaltsstoffe. Das Öl hat meist einen kräftigen Geschmack mit einer gewissen Bitterkeit und Schärfe. Das ungefilterte Olivenöl kann prima für Salate, Gemüse und kalte Speisen verwendet werden.

Folgende Dinge sollten Sie bei ungefilterten Olivenölen beachten:

Mit der Zeit setzen sich kleine Schwebestoffe welche sich noch im Öl befinden am Flaschenboden ab, dies ist nicht schädlich sondern ein ganz natürlicher Prozess. Die Haltbarkeit von naturtrüben Olivenölen beträgt etwa ein Jahr und sollten schnellst möglich verbraucht werden. Der Rauchpunkt liegt in etwa bei 130 °Celsius wodurch das Öl nicht unbedingt zum Braten verwendet werden sollte.

Die Auswirkung der Filterung hängt von chemischen und sensorischen Eigenschaften des Ausgangsöles, der Art der Filtermethode und der Lagerbedingungen ab. Eine Filterung kann sich ebenfalls negativ auf eine Vielzahl von Parametern auswirken.

UC Davis Olive Center


Ungefiltertes Olivenöl, klares Olivenöl

Eine weitere Möglichkeit besteht darin, das naturtrübe Olivenöl zu filtern indem man es für eine gewisse Zeit ruhen lässt bis sich auf natürliche Weise die Schwebestoffe am Boden abgesetzt haben. Im Allgemeinen wird dazu das frische Öl in große Edelstahlbehälter abgefüllt und luftdicht verschlossen. Bestenfalls stehen die Behälter in temperierten Hallen mit konstanten Temperaturen.

Das Öl ruht nun für etwa 3 bis 4 Monate, der Zeitraum ist allerdings von der Temperatur und der Olivensorte abhängig. Bei der natürlichen Filterung bleiben alle gesunden Bestandteile wie Polyphenole im hohen Maße dem Öl erhalten. Nach der natürlichen Filterung hat das Öl das gleiche Aussehen wie ein gefiltertes Öl.

Einziger Nachteil dieser Methode ist die Zeit welche abgewartet werden muss, bis das Öl abgefüllt werden kann. Großproduzenten haben meist die Zeit nicht und müssen ihr Öl auf irgendeine Weiße filtern um es schnell auf den Markt zu bringen.

Das Olivenöl besitzt einen Rauchpunkt von etwa 180 °Celsius und ist für alle Belange in der kalten und warmen Küche geeignet. Ungefiltertes Olivenöl kann zum Braten, Kochen und Backen verwendet werden.

Aus unserer Erfahrung filtern griechische Kleinbauern ihr Olivenöl nicht. So verwendet man das Olivenöl der letzten Ernte so lange bis das frische Öl sich auf natürliche Weiße abgesetzt hat. Das frische Öl wird meist nur für Salate und Gemüse verwendet. Schmeckt besonders lecker zu Spinat.

Gefiltertes Olivenöl, klares Öl

Bevor das frische Olivenöl mechanisch gefiltert wird, ruht es meist für ein paar Tage in großen Edelstahltanks um die gröberen Schwebestoffe absetzen zu lassen. Das Filtern dient einer Verlängerten Haltbarkeit indem Schwebestoffe und Feuchtigkeit entfernt werden. Bei dieser Art von Filterung kommen Baumwoll-, Papier-, oder Zellulosefilter zum Einsatz.

Forscher der Universität von Kalifornien im Davis Olive Center haben in einem in 2015 veröffentlichten Bericht untersucht, welche Auswirkung eine Filtration bei Olivenöl hat. Die Ergebnisse dieser Studie können Sie hier nachlesen.


Unser Tipp: Köstliches Olivenöl aus der Koroneiki-Olive können Sie hier direkt bei Taste of Koroni Olivenöl bestellen. Das sortenreine Olivenöl aus handgepflügten Koroneiki-Oliven duftet nach erntefrischen Oliven. Der mandelartig mild-fruchtige Geschmack erinnert an frisch gemähte Wiesen und grüne Äpfel.

Jetzt bestellen: Taste of Koroni - Griechisches Olivenöl nativ extra in der 750ml Flasche

Sie suchen köstliches Olivenöl?

  1. Olivenöl nativ extra
  2. ausgewogen mittelfruchtiges Öl
  3. 100% Reinsortig aus der Koroneiki-Olive
  4. Kaltextrahiert und 100% naturbelassen
Jetzt bestellen

Chemisch gefilterte Olivenöle

Eine weitere Möglichkeit bietet die chemische Filterung von Olivenölen. Die chemische Filterung verlängert die Haltbarkeit und zögert die unangenehme Geschmacksentwicklung hinaus. Bei dieser Filtermethode wird der Charakter der Olivensorte zerstört. Chemisch gefilterte Olivenöle schmecken daher alle mehr oder weniger gleich.


Wie machen wir das bei Taste of Koroni Olivenöl

Wir filtern unser Olivenöl nicht. Wir denken, dass die verbleibenden Fruchtpartikel – ähnlich wie dem Fruchtfleisch beim Apfelsaft den Geschmack und das Aroma deutlich verstärken und verbessern. Unser frisches Olivenöl füllen wir in große Edelstahltanks, wo sich dann die Schwebestoffe in 2 bis 3 Monate mit Hilfe der Mutter Natur und der Schwerkraft auf natürliche Weise absetzten. Dabei wird das Öl jeden Monat in saubere Edelstahlbehälter umgefüllt umso den Bodensatz zu entfernen.

Die Abfüllung erfolgt in der Regel Anfang Februar, so dass unser neues Olivenöl nativ extra bis Mitte Februar in unserem Shop erhältlich ist. Das klare Öl hat eine Rauchtemperatur von etwa 180 °Celsius und ist bestens zum Braten, Kochen und Backen geeignet.

Fazit: Was schmeckt besser - ein ungefiltertes Olivenöl oder gefiltertes Öl? Einige Leute sagen, dass das Filtern wenig Einfluss auf den Geschmack hat. Andere argumentieren, dass die restlichen Fruchtpartikel in einem naturtrüben Olivenöl ein zusätzliches Aroma geben. Wie bei so vielen Dingen ist dies wahrscheinlich eher eine Frage des persönlichen Geschmackes.